OG Schwanstetten: Wiederaufnahme der Vereinstätigkeiten.

Liebe Mitglieder der DAV Ortsgruppe Schwanstetten

Nachdem die Kontaktbeschränkungen fast schon täglich gelockert werden, ist es allmählich an der Zeit, wieder etwas Normalität in unserem Vereinsleben zuzulassen.

Seit einiger Zeit sind bereits Veranstaltungen im Freien mit bis zu 5 Personen gestattet – dies wurde jetzt auf 20 Personen erweitert. Bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen sind derzeit 5 Personen zulässig.

Die Berghütten haben ebenfalls wieder geöffnet und auch Übernachtungen sind auf den meisten Hütten wieder möglich. Wichtig! Bei Planungen mit Hüttenaufenthalt sind unbedingt vorher die auf den jeweiligen Hütten gültigen Hygieneauflagen zu prüfen, diese können von Hütte zu Hütte variieren. Auch ist zu beachten, dass auf den Berghütten derzeit nur in eigens mitgebrachten Schlafsäcken übernachtet werden darf. Das bedeutet, es werden auf den Hütten keine Decken und Kissen zur Verfügung gestellt. Einfache Hüttenschlafsäcke sind nicht erlaubt!

Die DAV Ortsgruppe Schwanstetten wird deshalb wieder Veranstaltungen, die natürlich nur unter den vorgeschriebenen Auflagen durchgeführt werden können, anbieten. Diese werden in den nächsten Tagen auf unserer Homepage im Internet und in unseren Schaukästen in Schwanstetten veröffentlicht.

Größere Veranstaltungen im Freien sind weiterhin nicht gestattet, deshalb bleibt die Sonn­wend­feier in diesem Jahr abgesagt. Einen Termin für unsere Jahres-Mitgliederversammlung können wir derzeit noch nicht nennen, wir werden Sie jedoch rechtzeitig informieren, wann es wieder möglich ist, Vereinsversammlungen abzuhalten.

Vor der Durchführung von Veranstaltungen sind die Tourenleiter verpflichtet, sich über den aktuellen Gesundheitszustand ihrer Teilnehmer zu informieren. Hierzu müssen die Teil­neh­men­den ein Selbstauskunfts-Formular ausfüllen. In diesem bestätigen sie zu Beginn der Ver­an­staltung keine Krankheitssymptome zu haben die auf eine Covid-19-Erkrankung hin­deuten, bzw. in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt mit Covid-19 erkrankten Personen gehabt zu haben. Somit lässt sich im Verdachtsfall die Infektionskette nachvollziehen. Die aus­gefüllten Formulare verbleiben nach Ende der Veranstaltung beim jeweiligen Ver­an­stal­tungs­leiter und werden nach Ablauf von 14 Tagen von diesem vernichtet und entsorgt. Sollte ein Teilnehmer mit dieser Regelung nicht einverstanden sein, muss er von der Veranstaltung ausgeschlossen werden.

Wir bitten um ihr Verständnis und freuen uns, dass es allmählich wieder aufwärts geht.

Bis bald und bleiben Sie gesund!

Klaus Bechtner

1.6.2020