Novemberlauf 2017

Die ganze Gegend um den Krottensee wird von Läufern und Wanderern der Sektion Nürnberg besetzt. Nein, nicht ganz! Eine junge Gruppe von unbeugsamen und wetterresistenten JDAV Schwabachlern hört nicht auf, den anderen Teams Konkurrenz zu leisten. Doch wie alles begann....

6:00Uhr: Nicht alle unerschrockenen Teilnehmer scheinen ihren Zaubertrank in der Früh sofort gefunden zu haben, denn die Abfahrt verzögert sich um 20 Minuten. Fängt ja schon mal gut an!

7.15Uhr: Nach der Ankunft am heutigen Kleinbonum, dem Gasthaus Krottensee, werden alle 48 Teams in kurzen Zeitintervallen bewaffnet mit einer Karte bis zur nächsten Station, losgeschickt.

9:15Uhr:  Der laute Hall der Fanfaren lässt auch unsere Gruppe, aufgeteilt in 3x3 Teams, zu Beginn noch gegeneinander laufend, auf die Strecke stürmen.

Bis 10:45Uhr: Unsere drei Mannschaften versuchen, zu diesem Zeitpunkt noch unabhängig voneinander, die Karte zu verstehen und schnell durch die Landschaft zur ersten Station zu navigieren.

10.45-11:15Uhr: Wir kriegen Tee und Weihnachtsgebäck und probieren uns an den kniffligen Aufgaben an Station 1 (Vogelherdhöhle). Die dabei errungen Plus- und Minuspunkte verlängern oder verkürzen die Laufzeit.

Bis 12:30Uhr: Der Weg bis zur zweiten Station vergeht wie im Flug, obwohl es schon anfängt leicht zu regnen. Wir hätten Troubadix nix singen lassen sollen!

12:30-13:30Uhr: Angekommen bei Station 2 bekommt jeder Läufer ein heißes Getränk und einen hervorragenden Kuchen im Wirtshaus. Dort lösen wir auch lustige Aufgaben und beschließen ab jetzt ein 9x1 Team zu bilden.

Bis 15:30Uhr: Nach nur kurzer Zeit liefen wir in einer weißen Winterlandschaft, denn es schneite nun richtig stark. Wir fürchteten nur, dass uns der Himmel auf den Kopf fällt beim Teutates! Eine kurze Schneeballschlacht musste, aber trotzdem sein.

16:00Uhr: Wieder zurück am Startpunkt war das große Festbankett und der Wildschweinbraten schon in vollem Gange. Jeder bekam noch einen kleinen Preis, bevor es nach Hause ging. ENDE!

            

  1. l. n.r.: LeoX, GeorgX, SvenjaX, ChristophX, PiaX, JulianX, HannahX, FabiX, BeneX

Die 9 Galliern bedanken sich bei beim DAV Nürnberg für die super Organisation und die kostenlose Verpflegung. Und welches Römerlager besuchen wir nächstes Jahr im November? Wir werden sehen...