Sonnenwendfeier 2017

Die Reise begann um 9:20 am Schwabacher Bahnhof, aber weiß der Geier oder weiß er nicht, ob unsere S-Bahn überhaupt fährt. Am Nürnberger Hauptbahnhof haben wir ganz entspannt unseren Zug verpasst. Um die Zeit ohne Überbrückungskabel zu überbrücken, haben wir für die Quereinsteiger eine Einweisung gehalten. Direkt nach der Ankunft an der Hütte gings an den Riffler. Mehrere Toprope Routen mit super Ausblick, ein junges Talent (007), das nicht genannt werden möchte und eine tolle Abseilstrecke, um sich die Finger zu verbrennen, haben uns den ersten Klettertag versüßt. Am Abend gabs nach 3kg Nudeln mit Soße und Sonnenwendfeuer. Trotz einer kleinen großen Nachtwanderung waren wir bereits am zweiten Tag um 11:20 Uhr, Beginn der fünften Stunde, Abmarsch bereit. Nach ein paar traumhaften Kletterrouten ging es im Schweinsgalopp mit 30kg am Rücken, schneller als Bolt, zum Bahnhof.